Touristenvisum

Für die Einreise nach Ecuador benötigen deutsche, österreichische und schweizer Staatsangehörige einen (vorläufigen) Reisepass der mindestens noch 6 Monate gültig ist. Wer als Tourist nicht länger als 90 Tage pro Jahr bleiben möchte braucht dazu vorher kein Visum zu beantragen, ein solches Touristenvisum (Visa T-3, bis 90 Tage) erhält man direkt bei der Einreise mit dem obligatorischen Einreisestempel. Auch Impfungen sind für die Einreise nach Ecuador nicht erforderlich. Wer seinen Aufenthalt darüber hinaus verlängern möchte, sollte rechtzeitig vor Ablauf der 90 Tage ein neues Visum (Visa 12-IX, bis 180 Tage) beantragen.

Visum für einen längeren Aufenthalt

Ein Visum der Kategorie 12 (I bis X) müssen alle “nicht Einwanderer” (Visa 12, No Inmigrante) beantragen, also beispielsweise auch Studenten, Freiwillige, Missionare oder Menschen einen Arbeitsaufenthalt planen. In diesen Fällen empfiehlt es sich jedoch, genau wie bei einem geplanten längeren Aufenthalt als Tourist, vorab bei der Ecuadorianischen Botschaft in Deutschland oder in der Schweiz ein Visum zu beantragen. Ein solches Visum muss innerhalb von 30 Tagen nach Ankunft in Ecuador registriert werden beim Ministerio de Relaciones Exteriores y Movilidad Humana, Dirección General de Extranjería – Adresse in Quito: Av. 6 de Diciembre, zwischen Av. Colón und La Niña.

Im Gegensatz zum Visa T-3, können mit dem Visa 12-IX (für einen Aufenthalt von bis zu 180 Tagen) auch Behördengänge erledigt werden, wie beispielsweise die Anerkennung eines ausländischen Hochschulabschluss oder einer im Ausland geschlossenen Ehe. Dies können wiederum wichtige Voraussetzungen für einen langfristigen Aufenthalt und die Beantragung eines Einwanderervisums (Visa 9, Inmigrante) für einen Langzeitaufenthalt in Ecuador sein.

Aktuelle Voraussetzungen

Aktuelle Voraussetzungen für die Beantragung eines Visums in Ecuador findet man (auf spanisch) unter http://cancilleria.gob.ec/requisitos-para-solicitud-de-visas-no-inmigrantes-e-inmigrantes/

Informationen zu Visa für Ecuador findet man auch bei der ecuadorianischen Botschaft in Deutschland unter http://alemania.embajada.gob.ec/visa-allgemeine-information/

Das Außerministerium in Ecuador hat zudem eine Hotline für Fragen zu Visa: 1800 226245
(Achtung: aus dem Ausland 00593 vorwählen um nach Ecuador anrufen zu können)

48 Replies to “Visum für Ecuador – Voraussetzungen”

  1. Was kostet ein Visum für Ecuador (2016), bei einem Aufenthalt von einem halben Jahr?
    Kann es auch vor Ort beantragt werden oder sollte es unbedingt schon in Deutschland beantragt sein?
    Wie lange dauert es, bis das Visum zugestellt wird – oder sollte man es besser gleich bei der Botschaft in Bremen (oder so?) abholen?

    Danke für eine kurze Info
    Gruß C. Schramm

  2. Leider sind die Kosten für ein Visum für Ecuador für 2016 neu festgelegt worden und dabei erheblich gestiegen. Demnach werden bei einem Visum für Aufenthalte von 91 bis 180 Tage (Visa 12-IX) bei Antragstellung 50 USD fällig, das Visum selbst kostet nochmal 400 USD. Für jedes weitere, abhängige Familienmitglied werden dann „nur“ 200 USD fällig.

    Ohne ein solches Visum muss bei Einreise ein Rückflug innerhalb von 90 Tagen vorgelegt werden. Wenn man den Rückflug erst in einem halben Jahr hat, dann sollte man das Visum schon in Deutschland beantragen um Probleme bei der Einreise zu vermeiden.

    Die ecuadorianische Botschaft in Deutschland gibt auf ihrer Webseite an, dass die Ausstellung des Visum 3-4 Wochen beträgt. Ob es bei direkter Vorsprache bei einem ecuadorianischen Konsulat in Deutschland schneller geht, sollte man direkt im jeweiligen Konsulat erfragen.

    Viele Grüße aus Quito!

  3. Hallo,
    es heißt, als Tourist kann man 90 Tage pro Jahr in Ecuador bleiben. Sind damit 90 Tage am Stück gemeint, oder werden mehrere kürzere Aufenthalte zusammengezählt?
    Wie oft pro Jahr kann man demnach als deutscher Tourist nach Ecuador reisen?

    Vielen Dank für die Antwort.
    Katrin

  4. Hallo Katrin,
    vom 1. Tag der ersten Einreise an wird das Jahr für den Aufenthaltszeitraum von 90 Tagen gerechnet. Es gilt also nicht das Kalenderjahr. Dabei kann man entweder 90 Tage am Stück bleiben oder auch mehrere Aufenthalte zusammenzählen. Mir ist jedoch nicht bekannt, dass es eine maximale Zahl der Einreisen gibt, solange man insgesamt die 90 Tage nicht überschreitet.

    Man sollte jedoch immer darauf achten, dass Ein- und Ausreisen korrekt erfasst werden, mit einem Stempel im Pass und auch im Computersystem der Behörden. Dies ist bei Flugreisen normalerweise kein Problem, aber bei Überlandreisen bspw. mit dem Bus von/nach Peru oder Kolumbien.

    Viele Grüße aus Quito!
    Björn

  5. Hallo Björn,
    vielen Dank schon mal für die Antwort.
    Muss denn zwischen dem 1. Tag der Einreise (und nach Ablauf der 90 Tage) und dem „Start“ der nächsten 90 Tage auch ein halbes Jahr liegen, so wie das bei Ecuadorianern ist, die nach Deutschland reisen?

    Viele Grüße,
    Katrin

  6. Hallo Katrin,
    auf Seiten der ecuadorianischen Behörden habe ich dazu keine genaue Information gefunden, aber das Auswärtige Amt spricht von einem ganzen Jahr. Bei Ecuadorianern die nach Deutschland reisen sind es tatsächlich nur 180 Tage bis man wieder von vorne beginnt zu zählen.
    Viele Grüße,
    Björn

  7. Hallo Björn,
    wirklich? Ein ganzes Jahr? Das hieße, wenn ich zB am 1. Februar einreise, dürfte ich nicht mehr einreisen zB im August oder Dezember des gleichen Jahres?
    Entschuldige, dass ich so viel nachfrage, aber ich versuche das zu verstehen und im Internet findet man so schlecht Informationen dazu.
    Viele Grüße, Katrin

  8. Hallo Katrin,
    nach meinen aktuellen Informationen ist es wirklich ein ganzes Jahr. Wenn du also im Februar für 90 Tage nach Ecuador reist, kannst du im August oder Dezember nur mit einem vorher in Deutschland ausgestellten Visum einreisen. Um ganz sicher zu gehen, empfehle ich dir aber deinen persönlichen Fall mal bei der ecuadorianischen Botschaft in Deutschland zu schildern.
    Viele Grüße,
    Björn

  9. Hallo Björn,
    wie hoch sind denn dann die Visumkosten für einen Austauschschüler, der ein ganzes Jahr bleibt? Muss dann das VISA12-IX komplett noch ein zweites Mal bezahlt werden?
    Danke und viele Grüße!
    Ulrike

  10. Hallo Ulrike,
    da man das Visa 12-IX nur einmal innerhalb von 12 Monaten bekommt, ist dies nicht für Austauschschüler geeignet. Ich denke, dass in diesem Fall ein Studentenvisum 12-V beantragt werden sollte.
    Viele Grüße,
    Björn

  11. Hallo zusammen,
    auch eine kurze Frage zum Touristen-Visum.
    Ich war bereits über ein 12 IX Visum für 180 Tage in Ecuador (Einreise am 17.08.2015). Anschließend bin ich am 16.02.2016 erneut über ein Touristenvisum (90 Tage) von Kolumbien nach Ecuador eingereist.
    Vorher hatte man mir beim zuständigen Ministerium gesagt, dass ich ab dem Zeitpunkt meiner Einreise am 17.08.2015 innerhalb eines Jahres (12 Monate) Anrecht auf EIN Touristenvisum hätte. Erst nach Ablauf eines Jahres (also ab 18.08.2016) könnte ich wieder ein Touristenvisum erhalten.
    Ist das so richtig?
    Danke und viele Grüße,
    Lisa

  12. Hallo Lisa,
    es ist richtig, dass man das Visum 12-IX nur einmal innerhalb von 12 Monaten ab Ausstellung des Visum (nicht pro Kalenderjahr!) beantragen kann.
    Viele Grüße,
    Björn

  13. Hallo Björn,
    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Wie ist das denn mit dem Touristenvisum? Ab wann darf ich in meinem konkreten Fall wieder per Touristenvisum einreisen? :
    Am 17.08.2015 mit 12-IX-Visa (180 Tage) erstmalig eingereist, danach am 16.02.2016 Touristenvisum erhalten, die 90 Tage wurden fast vollständig aufgebraucht.
    Gelten die 12 Monate (,weil ich innerhalb von 12 Monaten nur ein mal das Touristenvisum verwenden kann) ab erstmaliger Einreise nach Ecuador (also ab 17.08.2015) und dementsprechend darf ich ab 17.08.2016 wieder mit Touristenvisum einreisen?

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Lisa

  14. Hallo Lisa,
    ich gehe davon aus, dass deine Rechnung richtig ist und du ab August wieder mit einem 12-IX-Visum nach Ecuador reisen kannst. Um ohne Visum (bzw. mit dem T-3-Touristenvisum) wieder einzureisen musst du aber vermutlich bis Februar nächsten Jahres warten. Am Besten fragst du nochmal bei der ecuadorianischen Botschaft oder dem ecuadorianischen Außenministerium nach.
    Viele Grüße,
    Björn

  15. Hallo alle,
    Ich wollte in den nächsten Monaten ein FSJ in Ecuador machen und brauche ein Freiwilligenvisum, jedoch verzweifle ich an der spanischen Internet seite der Botschaft und brauche Hilfe die nötigen Documented dafür zu finden. Ich hoffe du kannst mir da helfen, und sagen wo ich gucken muss! Lg Jan

  16. Ich habe heute einen guten Tipp bekommen: Das ecuadorianische Außenministerium hat eine Hotline für Fragen zu Visa, welche in Ecuador erreichbar ist unter 1800 226245 (aus dem Ausland 00593 vorwählen). Für alle die Spanisch sprechen, eine gute Möglichkeit ihre Fragen loszuwerden und eine verlässliche Antwort darauf zu bekommen.

  17. Hallo Björn,

    ich möchte gern ein Jahr in Ecuador arbeiten, mit dem Ziel vielleicht für immer zu bleiben. Ich habe aber bisher keinen Arbeitsvertrag oder ähnliches.
    Welches Visum brauche ich da? Muss ich zuerst mit dem 12-IX beginnen und mir vor Ort dann ein Arbeitsvisum organisieren bzw. ein Einwanderer-Visum organisieren?
    Und eine Frage hätte ich außerhalb des Visums, aber vielleicht kannst du mir ja auch hier weiterhelfen: Ist es richtig, dass man in Eucador nur in Firmen arbeiten kann in denen 80 % Ecuadorianer sind? Was ist dann mit 1-Mann-Betrieben, kann man da mit einsteigen?

    Vielen Dank für deine Hilfe

    Liebe Grüße
    Christina

  18. Liebe Christina,

    leider habe ich deinen Kommentar bislang übersehen, aber ich kann dir auch nicht wirklich darauf antworten. Am Besten wendest du dich mal an die ecuadorianische Botschaft mit deiner Frage bzgl. des Arbeits- bzw. Einwanderervisum. Ich gehe aber davon aus, dass du ein 12-IX hier in Ecuador entsprechend umschreiben könntest, wenn du eine Arbeit gefunden hast. Von der Regelung, dass eine Quote erfüllt sein muss, um als Ausländer in einem Unternehmen zu arbeiten habe ich noch nicht gehört.

    Beste Grüße,
    Björn

    PS. Wenn du die Anwtorten auf deine Fragen gefunden hast, dann lass gerne nochmal ein Kommentar da.

  19. Hallo,
    kann es sein, dass es diese Hotline nicht mehr gibt? Ich komme da nicht durch.
    Meine Frage wäre unter welchen Umständen man ein Stuentenvisum 12-V um 6 Wochen verlängern kann?
    Vielen Dank schonmal

  20. Hallo Lena, wenn du bei der Hotline niemanden erreichst, würde ich empfehlen es direkt bei Migración (siehe http://www.ministeriointerior.gob.ec/migracion) zu versuchen. Eventuell kannst du auch ausreisen, z.B. nach Peru oder Kolumbien, und bekommst dann bei Rückkehr nochmal ein Touristenvisum für 90 Tage.

    Viele Grüße aus Quito!

  21. Liebe/r „meinQuito“,

    der Artikel hat mir geholfen, auch wenn mir noch ein paar Fragen bleiben. Im Internet finde ich es schwierig, seriöse Information zu finden (die auch meine Situation klar beantwortet).

    Ende Juli dieses Jahres möchte ich auswandern. Mein Verlobter ist Ecuadorianer und diesen würde ich dann im Oktober heiraten. Hierfür würde ich mit einem Nichtinmigrantenvisum einreisen, dem 12 XI.

    Das Visum ist bis zu 180 Tage gültig. Könnte ich also ab dem 75. Aufenthaltstag bis zum 180., rein theoretisch, meinen Verlobten heiraten? Oder müsste die Heirat vor dem 90. Tag geschehen?

    Nach der Heirat müsste ich dann wahrscheinlich das Visum 9 „VI Amparo en ciudadanos extranjeros inmigrantes en el Ecuador“ beantragen, richtig? Dafür ist keine nochmalige Ausreise nötig, oder?

    Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen. Behörden sind meist nicht so schnell beim Antworten.

    Lieben Gruß,
    Elisabeth

  22. Liebe Elisabeth,

    auf der Webseite des Registro Civil (Standesamt) findet sich folgende Info bzgl. einer Eheschließung zwischen Ausländern und Ecuadorianern:

    “¿Qué tipo de visa se requiere para contraer matrimonio? Registro Civil acepta visa tipo 12 o 10 para celebrar el acto de matrimonio, a excepción del visado T3. Matrimonios Extranjeros se realizarán únicamente en las agencias principales de Quito, Guayaquil o Cuenca.”

    Mit einem Nicht-Immigranten Visum der Kategorie 12 (z.B. 12-IX) sollte man also problemlos heiraten können. Ich finde keine Quelle dafür, weshalb die Heirat vor dem 90. Tag geschehen sollte, aber es ist sicher keine schlechte Idee, wenn man anschließend noch genug Zeit einplant um das Visum 9-VI (Amparo) zu beantragen. Dann sollte eine nochmalige Ausreise auch nicht nötig sein.

    Viele Grüße aus Quito,
    Björn

  23. Hallo Björn,
    ich habe im Internet auf mehreren Seiten, u.a. der des Auswärtigen Amtes, gelesen, dass man (für einen kurzen Urlaub) auch mit einem vorläufigen Reisepass nach Ecuador einreisen kann, sofern er danach noch mind. 6 Monate gültig ist. Stimmt das? Wahrscheinlich sollte ich mich sicherheitshalber telefonisch bei der ecuadorianischen Botschaft erkundigen?
    Vielen Dank für Ihre Bemühungen im Voraus!
    Liebe Grüsse,
    Steffi

  24. Hallo Steffi,
    theoretisch sollte man auch mit einem vorläufigen Reisepass, wenn er noch mindestens 6 Monate gültig ist, nach Ecuador einreisen können. Dennoch ist es immer empfehlenswert einen „richtigen“ Reisepass zu machen, wenn es die Zeit erlaubt. Übrigens gibt es seit kurzem ein neues Gesetz inEcuador, wonach jeder Ausländer bei der Einreise eine gültige (Reise-)Krankenversicherung vorlegen muss.
    Viele Grüße,
    Björn

  25. Hallo Björn,
    ich habe eine Frage zum Touristenvisum: Ich plane für 98 Tage in Ecuador zu sein, wobei ich meinen Aufenthalt durch eine mehrwöchige Reise nach Peru unterbrechen werde. Das ecuadorianische Konsulat sagt mir dazu,dass ich 30 Tage vor Ablauf meines Touristenvisums eine Verlängerung beantragen muss, die 450 USD kostet. Verstehe ich es falsch, wenn ich glaube, dass ich die 90 Tage Aufenthalt in Ecuador nicht überschreite, wenn ich in der Zwischenzeit für mehrere Woche nach Peru ausreise und daher keine Visumverlängerung brauche?
    Vielen Dank im Voraus!
    Liebe Grüße, Renate

  26. Hallo Renate,
    ich sehe es eigentlih genauso wie du, wenn du zwischendurch mehrere Wochen nach Peru ausreist überschreitest du die 90 Tage nicht. Es könnte aber sein, dass du schon bei der Einreise nach Ecuador die Ausreise nach Peru nachweisen muss (z.B. anhand eines Tickets).
    Viele Grüße,
    Björn

  27. Hallo Björn,

    Ich werde im September für 4 Monate nach Ecuador gehen und versuche grade alle Infos zu dem 12-lX Visum herauszufinden.
    Wo genau muss ich dies denn beantragen? In der Botschaft in Berlin oder in den Konsulaten, der einzelnen Bundesländern? Muss ich dafür dort vor Ort erscheinen oder kann ich das auch per Post beantragen? Zusätzlich habe ich auf einem Infoblatt zu diesem Visum gelesen, dass es 161 Euro kostet – ist diese Infos falsch, weil du hast ja was von 400 Dollar geschrieben. Das wäre ja ein größerer Unterschied.
    Und eine letzte Frage noch, sehe ich das richtig, dass ich erst meine Flüge buchen muss und dann erst den Visumsantrag stellen kann – weil wäre ja blöd, wenn der Antrag abgelehnt würde, dann hätte man ja diese Flüge, die nicht passen würden.
    Viele Grüße,
    Maike

  28. Hallo Maike,
    ich habe mein Visum damals im zuständigen Konsulat vor Ort beantragt. Ich weiß aber nicht, ob ein postalischer Antrag möglich ist. Der Preis scheint auf dem Infoblatt tatsächlich noch nicht angepasst worden zu sein. Statt einer Flugbuchung kannst du eventuell auch eine Flugreservierung vom Reisebüro vorlegen, so musst du den Flug noch nicht bezahlen. Ich rate dir aber, dir diese Infos nochmal direkt von der Botschaft bzw. vom zuständigen Konsulat bestätigen zu lassen.
    Viele Grüße,
    Björn

  29. Hallo,

    ich bin letztes Jahr zum ersten Mal am 12.10.2016 nach Ecuador eingereist, hätte also mit der normalen Aufenthaltsgenehmigung von 90 Tagen bis zum 10.01.2017 gehabt (wenn man sich durchgehend im Land aufhält). Ich habe dann beschlossen, dass ich länger als 90 Tage bleiben werde und dann das Visum 12-IX beantragt. Das wurde mir auch erteilt und zwar ab 23.12.2016 (gültig also bis 21.06.2017).
    Ich musste nun aber schon im April 2017 wieder nach Deutschland zurück, würde jetzt aber gerne Anfang September wieder einreisen. Einen Flug nach Kolumbien habe ich schon und weiter ginge es dann auf dem Landweg.
    Wie sieht es da jetzt visumstechnisch aus? Muss ich ein Kurzaufenthaltsvisum beantragen (12-X) oder bekomme ich wieder die Aufenthaltsgenehmigung für 90, dann aber erst ab 13.10.2017? Oder muss ich sogar bis April 2018 warten, bis ich ohne besonderes Visum (d.h. Freiwilligenvisum, Arbeitsvisum,..) einreisen kann?
    Ich habe auch jemanden vor Ort, der meinte er könne meine Einreise bzw. ein Visum für mich erbitten; es klingt für mich aber etwas seltsam und ich habe nichts an Infos dazu gefunden.

    Vielen Dank schon Mal und liebe Grüße

  30. Hallo Eli,
    erstmal vorab, ich bin kein Experte für rechtliche Fragen zum Visum! Anhand meiner Erfahrung vermute ich, dass du erneut 90 Tage bekommst bei Einreise ab dem 13.10.2017. Wenn du vorher einreist, würdest du vermutlich nur die „übrigen“ 17 Tage bekommen (da du in 2016 nur 73 Tage mit dem Visum T3 in Ecuador warst). Ob die Möglichkeit besteht ein Kurzaufenthaltsvisum (12-X) zu beantragen, wenn du bereits ein 12-IX hattest dieses Jahr, kann ich dir leider nicht beantworten. Das jemand anderes für dich eine Einreise oder ein Visum erbittet, halte ich ebenfalls für ausgeschlossen. Die Person könnte dir höchsten helfen, deine offenen Fragen zu klären bei der Hotline 1800 226245 oder direkt vor Ort bei der zuständigen Behörde.
    Viele Grüße,
    Björn

  31. Hallo =)
    ich fliege mitte August 2017 nach Bogota und wollte von dort anschließend nach Quito mit dem Bus fahren. Ab September werde ich bis Februar in Ibarra studieren und danach noch eine Monat reisen. Meine Fragen sind:
    1.Brauche ich ein VIsum für Studenten oder kann ich auch als Touristin einreisen, vor den 90 Tagen kurz ausreisen oder eine Verlängerung des Touristenvisums beantragen?
    2. Muss ich einen Rückflug vor den 90 Tagen vorweisen, um einreisen zu können? Wie kann es dann möglich sein zwischen den Ländern zu reisen?
    3. Wenn ich ein Visum für Studenten beantrage, steht da, dass ich vorweisen muss das Geld bezahlt zu haben. Jedoch konnte ich niergendwo eine Info zu den genauen Kosten und auch nicht, auf welche Weise diese bezahlen kann.
    4. Ich verstehe nicht ganz wie ich das Dokument Certificado de Movimiento migratorio verstehen soll, bzw in welcher Form soll ich meine letzten Reisen dokumentieren?
    Vielen Dank für eure Mühe
    VIele Grüße Rosa

  32. Hallo Rosa,
    1. eine Verlängerung eines Touristenvisum durch Ausreise gibt es in Ecuador nicht, man muss in jedem Fall eine kostenpflichtige Verlängerung vor Ort beantragen. Ich würde daher direkt in Deutschland ein Studentenvisum beantragen!
    2. Wenn du ein Studentenvisum vorweisen kannst, hast du natürlich mehr Zeit und bist nicht an die 90 Tage gebunden. Ich würde in diesem Fall immer meinen Rückflug nach Deutschland dabeihaben (auch wenn dieser ab Bogota ist). Wie es in der Praxis gehandhabt wird wenn man per Bus einreist, kann ich dir auch nicht sagen.
    3. Es handelt sich wohl um die Zahlung der fälligen Gebühren, diese kannst du direkt beim zuständigen Konsulat mit dem Visumsantrag zahlen.
    4. Ein „Certificado de movimiento migratorio“ erhält man meines Wissens nur in Ecuador, dies ist vermutlich nicht notwendig bei einem Antrag in Deutschland.
    Viele Grüße,
    Björn

  33. Hallo meinQuito,
    ich habe mir die vorherigen Kommentare durchgelesen und verstehe es so, dass ich nach dem 180 Tage Visum T12- IX aus dem Land ausreisen kann, am besten per Flugzeug, wegen den korrekten Stempeln. Danach kann ich wieder einreisen und erhalte ein T3-Visum. Die beiden Visumsatten können quasi kombiniert werden, bzw gilt das T12-IX Visum als abgeschlossen, wenn ich einmal das Land verlasse?

    Außerdem verstehe ich die Liste der Unterlagen nicht ganz, in einem Dokument heißt es, dass man ein polizeiliches Führungszeugnis, ein Zertifikat vom Arzt dass man gesund ist, also HIV Test etc nachweisen kann und Unterlagen von CENIT hat.
    Anderswo steht von diesen 3 Unterlagen nichts. Ich bin tatsächlich ein wenig verwirrt, was den Umfang der Unterlagen angeht!

    Wieviel Zeit sollte ich einplanen? wenn ich im Oktober nach Ecuador einreise, reicht dann wenn ich das Visum ab August beantrage?

    Liebe Grüße,
    Katarina

  34. Hallo meinQuito,
    mir ist noch eine Frage eingefallen, die ich durch eigene Recherche nicht beantworten konnte.
    Ist das T12-IX Visum ein single oder multiple entry Visum? oder gilt es als beendet sobald ich das Land während der 180 Tage verlasse? Oder ist es solange ich innerhalb der Daten das Land verlasse und wieder einreise egal?

    Und was genau wird bei als Beschreibung der „vorgesehen Tätigkeit während des Aufenthalts“ verlangt? Reicht eine einfache Beschreibung wie „Oktober: Tourismus, November-Februar: Unentgeltliches Praktikum, März-Juni Tourismus“ oder müssen es detaillierte Angaben sein und ggf. ein Nachweis der Praktikumstselle über diesen Zeitraum vorliegen?

    Liebe Grüße,
    Katarina

  35. Hallo Katarina,
    ich selbst hatte 2013 ein Visum 12-IX und mir wurde damals gesagt, ich könne damit nicht mehrfach ein und ausreisen (nach dieser Info also „single entry“). Also bin ich geblieben, nach 180 Tagen per Flugzeug für einige Wochen ausgereist und dann mit dem einem T-3 wieder für 90 Tage eingereist. Führungszeugnis, Gesundheitszertifikat und Unterlagen von CENIT habe ich meiner Erinnerung nach nicht gebraucht. Ich denke zeitlich sollte eine Beantragung im August für eine Reise im Oktober ausreichen. Zudem würde ich die Beschreibung deiner Tätigkeit ähnlich formulieren, aber ein Nachweis der Praktikumstselle kann sicher nicht schaden. Zur Sicherheit solltest du aber auf jeden Fall nochmal in Berlin bei der Botschaft oder deinem zuständigen Konsulat in Deutschland nachfragen!
    Viele Grüße,
    Björn

  36. Hallo meinQuito,

    ich bin vom 05.09.2016 bis zum 03.12.2016 mit dem T-03 Visum in Ecuador gewesen; die 90 Tage sind also verbraucht. Nun möchte ich Ende August erneut nach Ecuador reisen, 8 Tage BEVOR ich erneut „visumfrei“ einreisen könnte. Ganz praktisch gefragt, was wird passieren? Wird man mir wegen 8 Tagen die Einreise verweigern? Könnte es helfen, dass ich fließend Spanisch spreche und mit einer -allerdings in Deutschland- lebenden Ecuadorianerin verheiratet bin? und an verschiedenen Projekten in Ecuador mitarbeite und zu diesem Zwecke (inoffiziell) einreise? Dürcken die mal ein Auge zu oder werde ich einfach abgewiesen werden? Ich bleibe nur einen Monat.

    Vielen Dank im Voraus für deine Antwort!

    Liebe Grüße!

  37. Hallo Florian, leider habe ich mit der vorzeitigen Einreise bisher keine Erfahrung gemacht und kann deine Frage daher auch nicht beantworten. Falls du woanders noch Infos dazu bekommst oder es tatsächlich darauf anlegst, würde ich mich freuen wenn du deine Erfahrung anschließend hier mit uns teilst. Beste Grüße aus Quito!

  38. Hallo, meine Tochtergeht als Austauschschülerin nach Ecuador, Abflug am 25.08. Zur Visabeantragung würde die damals Flugreservierung beigelegt, die auf den Rückflug am 06.06.18 datiert war. Dementsprechend steht jetzt als Gültigkeitsdauer 285 Tage im Pass. Fest steht jedoch, dass sie bis mindestens. 30.06. bleiben wird, evtl. sogar bis Mitte Juli, also 310 – 325 Tage. Kann sie bei der Ausreise in D, beim Umsteigen in Amsterdam oder bei der Einreise Probleme bekommen oder ist es wichtig, dass sie das Visum.hat, unabhängig von der Gültigkeitsdauer, da sie sich ohnehin registrieren lassen muss und dann das Visum gleich verlängern kann.

  39. Hallo!

    Wir haben einen Gabelflug bis Quito und ab Bogota zurück. Reisezeit 5 Wochen. Brauche ich ein Weiterreiseticket oder reicht der Rückflug ab Bogota innehalb von 90 Tagen? Auf der Seite vom Auswärtigen Amt steht nicht von einem Weiterreiseticket, deswegen bin ich mir unsicher.

  40. Kann ich leider nicht sagen. Da müsste man sich bei der Airline und/oder den ecuadorianischen Behörden mal erkundigen. Wenn ihr es heruasgefunden habt, lasst gerne nochmal eine Info dazu hier.

  41. Ich hatte einen ähnlichen Fall (mit Gabelflug) einmal in Asien, da hatte ich bei Einreise nach Indonesien auch nur einen Rückflug nach Deutschland ab Thailand und es hat funktioniert. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die ecuadorianischen Behörden auch einen Rückflug ab Kolumbien akzeptieren, aber garantieren kann ich es natürlich nicht.

  42. Hallo meinQuito,
    wenn ich bei der Hotline (mit Vorwahl) anrufe, kommt leider die Info, die Nummer sei nicht verfügbar…
    ich habe einen Partner in Ecuador, den ich 2x im Jahr für je ca. 2 Monate besuche. Insgesamt komme ich also pro Jahr über die 90 Tage hinaus. Das war bis jetzt nie ein Problem, jedoch haben sich Anfang 2017 die Einreisebestimmungen geändert, sodass ich mich pro Jahr nur noch 90 Tage in Ecuador aufenthalten darf. Mit einem Visum kann ich den Aufenthalt zwar verlängern. Aber auf der Seite der ecuadorianischen Botschaft finde ich es unklar formuliert, ob ich das Visum jedes Jahr erneut beantragen kann? Ich bräuchte schließlich pro Jahr genau ein Visum…
    Liebe Grüße,
    Jana

  43. Hallo Jana, danke für den Hinweis mit der Hotline. Leider kann ich dir deine Frage auch nicht beantworten, also am Besten mal direkt bei der Botschaft anrufen…

  44. Hi, ich habe vor ein halbjähriges praktikum in Ecuador zu machen. Mir wurde hierfür empfohlen ein mal das urlaubsvisum (90T)zu beantragen und es dann noch einmal zu verlängern. Darf man unter diesen Umständen auch wieder beispielsweise für einen kurzen aufenthalt nach Deutschland zurück reisen und wieder einreisen oder verfällt das visum bei aumreißen? Vielen Dank für eure Hilfe.

  45. Hallo, meinQuito,
    im Januar 2018 wollte ich für 5 Monate nach Ecuador reisen, um dort ein Auslandssemester zu absolvieren. Die Bescheinigung der Universität aus Quito, dass sie mich akzeptieren, habe ich bereits. Welche Unterlagen ich für das Visum 12 -IX benötige, verstehe ich leider gar nicht. Welche Behörde soll mir das „Certificado de movimiento migratorio (requisito aplicable solo dentro del país) und die „Condición migratoria regular (requisito aplicable solo dentro del país)“ erteilten?. Gleiches gilt für die Bescheinigung „No ser considerado una amenaza para el estado ecuatoriano“. Und stimmt es, dass ich bereits die Flüge gebucht haben muss, wenn ich ein Studentvisum beantragen will? Meine holländische Universität hilft mir leider gar nicht.
    Vielen Dank für Deine Antwort
    Beate

  46. Hallo Peter, ich habe damals bereits vorher ein Visum für 180 Tage beantragt und kann dir daher nicht sagen, wie der genaue Ablauf ist wenn man mit Touristenvisum einreist und dann vor Ort verlängert. Mir hatte man damals jedoch die Auskunft gegeben, dass man mit dem 180 Tage Visum nicht ausreisen könne, da es sonstverfällt. Da kann sich aber inzwischen auch wieder einiges geändert haben, am Besten mal bei der ecuadorianischen Botschaft nachfragen.

  47. Hallo Beate,
    dann gehen wir mal eben die Voraussetzungen durch für „Visa de Residente Temporal – Estudiante“: Die beiden von dir genannten Dokumente brauchst du ja nur, wenn du bereits in Ecuador bist bei Beantragung (requisito aplicable solo dentro del país), da diese nur hier erteilt werden. Ein Führungszeugnis mit Apostille (siehe 5) von deinem Heimatland bzw. wo du die letzten 5 Jahre gelebt hast, musst du aber mitbringen. Ich denke hingegen, dass man keine Bescheinigung bekommt, keine Gefahr für den ecuadorianischen Staat zu sein (siehe 6) – dies entscheiden wohl die Behörden 😉 Aber Kontoauszüge zum Nachweis deines Lebensunterhaltes (siehe 7) solltest du haben. Die Bescheinigung der Uni (siehe 8) hast du ja schon. Ob die Flüge gebucht sein müssen oder eine Reservierung ausreicht, kann ich dir leider nicht sagen. Ich hatte meine Flüge damals gebucht und dann später umgebucht (natürlich gegen Gebühr).
    Ich hoffe das hilft erstmal.
    Viele Grüße,
    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.